tschüß facebook

ich dulde keine Zensur mehr und ziehe mich auf facebook zurück.

Hallo Facebook, Heute sind wieder 30 Tage Zensursperre vergangen. Ich wäre gerne geblieben aber ich lasse mich von euch nicht mehr in meinen Grundrechten beschneiden. Meine Äußerung verstößt weder gegen deutsches Recht noch gegen die FB-Nutzungsbedingungen. Auch diese Sperre war bzw. ist daher rechtswidrig. Dies hat Euch ja mein Anwalt bereits mitgeteilt. Die Facebook-Gemeinschftsstandards sind mit den anderen, wichtigen Gemeinschaftsstandards, nämlich dem Grundgesetz, sowieso nicht vereinbar. Ihr wisst auch ganz genau, daß ich nicht gegen Eure Gemeinschaftsstandards verstoßen habe, ihr müsst mich nur zensieren, weil ich die Wahrheit schreibe. Wenn ihr Gefahr lauft, von mir vor wichtigen Ereignissen die Wahrheit zu lesen, werde ich vorsorglich wegen Nichtigkeiten gesperrt. So geht es auch vielen anderen, die hier glaubten, ihre Meinung schreiben zu dürfen. Ihr habt mich zensiert und damit eure „Gemeinschaftsstandards“ mißbraucht und über geltendes Recht gestellt.

So habt ihr mich zensiert, weil ich ein Napoleon-Zitat gepostet habe, weil ich ein unbekleidetes nachtes, verhungerndes schwarzes Kind gezeigt habe (Nacktheitsverbot), ihr habt mich gesperrt, weil ich über Nazis, Ratten und Pack geschrieben habe, gekennzeichnet als Ironie, ihr habt sogar behauptet, daß ich eine Hitlerrede gepostet habe, obwohl ihr genau wisst, daß ich das nie getan habe. Natürlich habt ihr mich auch gesperrt, weil ich Moslems flapsig „Musels“ genannt habe. Uns „Hunderasse“ zu nennen geht aber durch. Nie habe ich mich „rassistisch“ bzw. „extremistisch“ geäußert. FB schreibt auch : Hier einige mögliche Gründe für eine Blockierung deines Kontos:
- Wiederholtes Kommentieren von Beiträgen innerhalb einer kurzen Zeitspanne
- Schnelle Hinzufügen mehrerer Personen zu einer Gruppe
- Markieren von Personen, mit denen du im echten Leben nicht befreundet bist.

Also völlig unsinnige Sperren. Ich antworte natürlich, wenn jemand auf meinen Kommentar reagiert aber ich habe natürlich nie irgendwelche Personen zu Gruppen hinzugefügt und nie jemanden „markiert“. – Ihr habt also Angst vor meinen Beiträgen, könnt sie aber mit rechtsstaatlichen Mitteln nicht verhindern. Würde ich lügen, könnte man sie ja problemsos widerlegen. Das macht mich allerdings auch etwas stolz, daß ihr mich nur mit unredlichen Mitteln stoppen könnt.

Ihr kennt das Grundgesetz und die UN-Menschenrechtskonvention.

Ich kann nicht wissen, ob ihr Feiglinge oder Verbrecher seid , ob eure Zensoren keine ausreichenden Deutschkenntnisse haben, ihr geltendes Recht einfach ignoriert oder was immer ihr für Gründe habt.

Wer sich aber gegen diese Gesetze und Verträge wendet, wer BVG-Urteile ignoriert, ist für mich ein Verbrecher, selbst wenn sie von den Herrschern gedeckt, beauftragt oder ermutigt werden sollten.

Ich will mich aber damit nicht gemein machen und werde daher facebook verlassen und andere Wege suchen, mich für die Demokratie einzusetzen. Hier hat es keinen Sinn, hier kann man nichts verändern, nichts anstoßen und selten etwas kitisieren. Ich hatte Euch mehrfach vergeblich auf euren Rechtsbruch hingewiesen. Ihr habt es ignoriert oder den Kontakt verhindert . Ich habe keine Lust, die Sperren immer rechtlich aufheben zu lassen. Der selbsternannte Rechtsstaat hat auch ein erhebliches Defizit, wenn man die Rechtsstaatlichkeit immer einklagen und durch die Instanzen bringen muss.

Nun fangt ihr wohl sogar an, die Reichweiten zu mindern und gebt seit langer Zeit unsere Daten weiter. Was wird noch kommen ?

„Wir blockieren manchmal bestimmte Inhalte und Handlungen, um die Sicherheit von Facebook zu gewährleisten.“ Ihr zensiert mich, weil ich die Sicherheit gefährde ? Frecher geht’s wohl kaum noch !

Es tut mir leid für alle, die mich erreichen wollen und das nun nicht mehr können oder die ich nun nicht mehr erreiche, es tut mir auch leid, auf einige wichtige unpolitische Themen verzichten zu müssen aber ich habe facebook Jahrzehnte nicht gebraucht und werde von nun an weiterhin ohne euch auskommen. Es hat sowieso keinen Sinn, hier kann ich weder aufrütteln noch verändern. Ich treffe nur gleichgesinnte Leute und werde gesperrt, wenn ich zu nah an der Wahrheit bin.

Eure Sperren widert mich an, ihr seid Gehilfen des Unrechts. Die für mich erkennbar beginnende stalinfaschistische Propaganda oder Provokationen der Götzendiener, deren Namen ich oft nicht aussprechen kann, will ich mir als Christ auch nicht mehr antun, es ist sinnlos, wenn man sofort gesperrt wird, falls man widerspricht oder Regierungskriminalität aufzeigt. Wenn man Menschen etwas härter kritisiert, ist es sofort "menschenverachtend". Nun gut, ihr solltet lernen, daß man nie ein Tier, wohl aber so manche Menschen verachten sollte, sie sind oft selbst schuld und gewollt bösartig aber ich würde nie auf die Idee kommen, zu sperren; Ich will ja wissen, wie der andere denkt, ich will ihn erkennen und einordnen. Für mich sieht es aber so aus, als duldet oder fördert ihr Hass gegen politisch Andersdenkende, die nicht der Regierungsmeinung entsprechen. Ihr könnt, ihr wollt oder ihr dürft die Gefahr nicht sehen, die auf uns zukommt. Ihr verbietet in euren "Richtlinien, daß wir Personen anderer Rassen, Ehnie, Nationalität , Glauben, Geschlechter, Identität oder Behinderung kritisieren oder angreifen. Ja wen dürfen wir denn noch kritisieren ? Vielleicht nur gesunde männliche Hetero-Deutsche, die möglichst noch AFD-Wähler sind ? Das ist auch Rassismus, die "anderen" haben aber auch Verbrecher, oft noch viel Schlimmere ! In was für einem Land wollt ihr leben ? Ich wollte 1990 der Freiheit beitreten, nicht der nächsten Diktatur.

Löscht mich hier, diesmal spart euch aber, mich wieder unter einem billigen Vorwand (von wegen „von einem anderen Standort angemeldet“) wieder ungefragt anzumelden !

Ich erwarte, daß meine Daten bei facebook vollständig gelöscht werden.

Ich will mit Stalinisten, Verbrechern, der Stasi, sowie linken und rechten Faschisten nichts zu tun haben und ihr und euer Zensurbüro erinnern mich stark daran. Widerlich und nicht hinnehmbar für mich. Ich werde kein Partisan werden, auch kein Widerstandskämpfer aber ich werde außerhalb eurer zensierten Gemeinschaft für Demokratie und Freiheit kämpfen.

Ich habe mir nichts vorzuwerfen und lass mich von Euch nicht in ein schlechtes Licht bringen. Aber wir sind viele, bekannte und weniger Bekannte.Gerade (30.11.)lese ich, daß Facebook den Politologen Hamed Abdel-Samad wegen eines islamkritischen Beitrags für drei Tage gesperrt hat. Man kann sich für euch nur noch fremdschämen. Das neue„Netzwerkdurchsetzungsgesetz“ ("Meinungsfreiheitsbekämpfungsgesetz") kann hier nur eine plumpe Ausrede für Zensur sein. Stasichef Mielke wäre glücklich gewesen, hätte er die Möglichkeiten gehabt, die den Machthabern heute zur Verfügung stehen. Wie ich höre, greift ihr ja auf seine Mitarbeiter zurück. Macht nur weiter so, die Mächtigen sind stolz auf euch – nur habt ihr kein reines Gewissen mehr, nie mehr !

Tschüß

Bernd Schmieder,

Berlin, am 04. Dez 2018